Landkreis-Logo


World Wide Web
hier

unsere webcam

Unser Wochentipp

Nr. 03

Zwerschwäne

Der Januar ist eine gute Zeit, um im Moorhauser Polder und dessen Umgebung nach Zwergschwänen zu suchen. Sie waren ausschlaggebend für die Ausweisung der Hunteniederung als EU-Vogelschutzgebiet. Doch der Moorhauser Polder bietet für den Beobachter noch viel mehr, vor allem im Winter und im Frühjahr, wenn sich auf den überstauten Flächen Wintergäste und Durchzügler zu hunderten sammeln. Wichtig: manche Schwäne sind beringt! Kennung ablesen und melden!

Die Bekassine

Brutbestand

Deutschland: 7.750 Brutpaare
Niedersachsen: 2.000 - 3.000 Brutpaare
Landkreis Wesermarsch: ca. 180 Brutpaare
(Quellen: Landkreis Wesermarsch und Krüger et al. (2004): Wiesenvogelschutz in Niedersachsen)

Wanderungen

Überwintert in Afrika (südwärts bis Senegal und Uganda), häufig auch in West- und Südeuropa und bisweilen sogar im Brutgebiet.

Ansprüche

Braucht im Brutgebiet stocherfähigen Boden, häufig werden Bereiche mit Schlammlöchern, Viehtritt und hohem Seggen- oder Binsenanteil angenommen.

Brut

Brutbeginn April, Nest auf Grasböden und kleinen Erdhügeln inmitten feuchter und nasser Umgebung, gut versteckt und durch überhängende Halme gegen Sicht geschützt, fast immer 4 variable, meist auf bräunlichem Grunde gefleckte Eier.

Informationen des Landkreises Wesermarsch - Fachdienst Umwelt Impressum