Landkreis-Logo


World Wide Web
hier

unsere webcam

Unser Wochentipp

Nr. 03

Zwerschwäne

Der Januar ist eine gute Zeit, um im Moorhauser Polder und dessen Umgebung nach Zwergschwänen zu suchen. Sie waren ausschlaggebend für die Ausweisung der Hunteniederung als EU-Vogelschutzgebiet. Doch der Moorhauser Polder bietet für den Beobachter noch viel mehr, vor allem im Winter und im Frühjahr, wenn sich auf den überstauten Flächen Wintergäste und Durchzügler zu hunderten sammeln. Wichtig: manche Schwäne sind beringt! Kennung ablesen und melden!

Der Große Brachvogel

Brutbestand

Deutschland: 3.600 Brutpaare
Niedersachsen: 1.600 - 1.800 Brutpaare (1985)
Landkreis Wesermarsch: ca. 80 Brutpaare
(Quellen: Landkreis Wesermarsch und Krüger et al. (2004): Wiesenvogelschutz in Niedersachsen)

Großer Brachvogel, www.boerdpicktschers.de

Wanderungen

Überwintert im Mittelmeergebiet und in Afrika südwärts bis zum Kapland sowie auf Madagaskar, ferner an den Küsten West- und Südeuropas, gelegentlich auch im Gebiet der südlichen Nord- und Ostsee.

Ansprüche

Besiedelt von allen Wiesenvogelarten am ehesten die trockenen Grünlandbereiche, durch seinen robusten Schnabel ist er in der Lage, auch auf trockenen Flächen durch Stochern Nahrung zu suchen. Sein Hauptverbreitungsgebiet ist jedoch das Moor.

Brut

Brutbeginn Ende März, Nest besteht aus einer mit wenig trockenem Pflanzenmaterial ausgelegten Mulde, meist 4 auf olivgrünlichem bis -bräunlichem Grund gefleckte Eier.

Informationen des Landkreises Wesermarsch - Fachdienst Umwelt Impressum