Landkreis-Logo


World Wide Web
hier

unsere webcam

Unser Wochentipp

Nr. 03

Zwerschwäne

Der Januar ist eine gute Zeit, um im Moorhauser Polder und dessen Umgebung nach Zwergschwänen zu suchen. Sie waren ausschlaggebend für die Ausweisung der Hunteniederung als EU-Vogelschutzgebiet. Doch der Moorhauser Polder bietet für den Beobachter noch viel mehr, vor allem im Winter und im Frühjahr, wenn sich auf den überstauten Flächen Wintergäste und Durchzügler zu hunderten sammeln. Wichtig: manche Schwäne sind beringt! Kennung ablesen und melden!

Naturschutzwürdiger Bereich Quellmoor

vorhandene Schutzkategorie: Teil des Landschaftsschutzgebietes Jader Moormarsch

Schutzzweck: Erhaltung und soweit möglich Regeneration dieser unkultivierten Hochmoorflächen mit ihrer typischen Flora und Fauna als naturnaher Lebensraum inmitten von als Grünland genutzten Hochmoorflächen

erforderliche Maßnahmen: Erarbeitung eines Pflege- und Entwicklungsplanes, Anlage von nicht gedüngten Pufferzonen in den Randbereichen des Moores mit Breiten von mindestens 200 bis 500m zur Verhinderung von Nährstoffeintrag in die dafür besonders empfindlichen Moorflächen, außerdem als Vernetzungselemente zu benachbarten unkultivierten Parzellen und als zusätzliche Nahrungsquelle für hochmoorbewohnende Tierarten, Verbot von Beweidung (Verbiß, Dung, Tritt etc. verändern Vegetation und Bodengefüge), Schließen von Entwässerungsgräben, Abdichten aufgerissener Stellen des Moorrandes, Beseitigung von Gehölzen und Mahd überalterter Heideflächen mit Abtransport des Mähgutes.

Informationen des Landkreises Wesermarsch - Fachdienst Umwelt Impressum